Wehrkirchen
Spa in Transsilvanien
Graf Dracula
Tradition Transsilvaniens
Reise zum Schloß
Alle unsere Touren

Ausflüge in Siebenbürgen

Tagesausflüge zu den schönsten Schlössern, Häusern und authentische Orten aus Siebenbürgen!

JETZT BUCHEN!

+40.745.51.30.92
+40.749.68.07.70

contact@
turistintransilvania.com

Traditionelles Osterbrauchtum in Transsilvanien

Paște

Das transsilvanische Osterfest ist etwas ganz Besonderes! Sein traditionelles Brauchtum speist sich sowohl aus Einflüssen des Orients wie auch des Okzidents. Über einen langen Zeitraum hinweg entwickelten sich für diesen Feiertag spezifische Gebräuche, die sowohl auf der sächsischen wie auch der ungarischen und rumänischen Kultur fußen.

Am Mittwoch der Karwoche, am Gründonnerstag und am Karfreitag backen die Frauen den traditionellen Osterfladen, auch bereiten sie den für das rumänische Osterfest typischen Lammbraten vor. Selbstverständlich werden auch Eier gefärbt und verziert: Rumänische Ostereier sind kleine Kunstwerke, die den Betrachter mit unzähligen Mustern und bunten Farben immer wieder in Erstaunen versetzen.

Am Karsamstag schmücken die jungen Männer Tannenzweige mit bunten Bändern. In der Osternacht geht es damit heimlich, still und leise überall dorthin, wo unverheiratete Mädchen wohnen; hier werden die Zweige an der Haustür angebracht.

Zum Ostermahl peckt man rote Eier, und zwar nach einem genau festgelegten Ritual: eine Person im fortgeschrittenen Alter (für gewöhnlich der Hausherr) titscht die Spitze eines Eies, das ein anderes Familienmitglied in der Hand hält, dazu spricht er: „Christus ist auferstanden!“ – worauf die Antwort folgt: „Er ist wahrhaftig auferstanden!“

In einigen transsilvanischen Dörfern hat sich ein weiterer Brauch für den Ostersonntag erhalten: am frühen Morgen benetzen alle Dorfmitglieder ihr Gesicht mit Wasser, in das man zuvor ein rotes Ei, eine Silbermünze und ein Basilikumzweiglein getaucht hat. Manche Regionen Transsilvaniens teilen den Glauben, dass es Glück für ein ganzes Jahr bringt, wenn die erste Person, die am Ostermorgen das Haus betritt, ein Mann ist.

Zum Festmahl am Ostersonntag findet sich dann die gesamte Familie zusammen, und auf dem reichgedeckten Tisch dürfen vor allen Dingen folgende Speisen nicht fehlen: rote Eier, grüne Zwiebeln, Schafskäse, Salat, Radieschen, der klassische Drob (eine Art Lammfleisch-Hackbraten, gefüllt mit hartgekochten Eiern) und Lammbraten.

Am Ostermontag legen die Jungen und Männer ihr traditionelles Festgewand an und machen sich einen Spaß daraus, Mädchen und Frauen mit Parfüm zu bespritzen. Die jungen Mädchen revanchieren sich auf ihre Weise: sie bieten den Burschen Getränke, rote Eier und Kuchen an.

Bilder aus Siebenbürgen
Map

Nachrichten aus Siebenbürgen

  • No news today.