Wehrkirchen
Spa in Transsilvanien
Graf Dracula
Tradition Transsilvaniens
Reise zum Schloß
Alle unsere Touren

Ausflüge in Siebenbürgen

Tagesausflüge zu den schönsten Schlössern, Häusern und authentische Orten aus Siebenbürgen!

JETZT BUCHEN!

+40.745.51.30.92
+40.749.68.07.70

contact@
turistintransilvania.com

Das Mediascher Treffen in Dinkelsbühl war ein großer Erfolg

Întâlnirea sașilor medieșeni

Mit dem 12. Großen Mediascher Treffen waren wir nun bereits zum zweiten Mal Gäste von Dinklsbühl. Schon am Freitagnachmittag und Abend trafen sich über 300 Gäste zum geselligen Beisammensein in der „Schranne“ oder standen bei schönstem Frühsommerwetter in wechselnden Gruppen davor , begrüßten sich freudig und tauschten all das an Neuigkeiten aus, was sich seit der vergangenen Begegnung ereignet hatte.

Der Samstagvormittag stand wie gewohnt ganz im Zeichen der Festveranstaltung, mit deren Thema – Das deutsche Schulwesen in Mediasch – wir uns in die Reihe der Festlichkeiten einreihen wollten, die der einhundertsten Wiederkehr der Einweihung des Gymnasialneubaus gewidmet war.

Neben den Mediascherinnen und Mediaschern, die – Alt und Jung vereint – den ehrwürdigen großen Saal der Schranne füllten, durfte der HG-Vorsitzende Günther Schuster auch diesmal wieder zahlreiche Ehrengäste begrüßen, allen voran den Landesvorsitzenden Baden-Württemberg und stellvertretenden Vorsitzenden des Verbands der Siebenbürger Sachsen, Alfred Mrass und aus Mediasch Teodor Plopeanu in Vertretung des Bürgermeisters Teodor Neamţu, Pfarrer Gerhard Servatius-Depner, der seit der Wahl von Reinhart Guib zum Bischof die Geschicke der Mediascher Kirchengemeinde leitet, Stadtrat Helmuth Julius Knall, der zugleich das Deutsche Demokratischen Forums bei unserem Treffen vertrat, Ursula Juga-Pintecan, Vorsitzende des Diakonievereins, und der Mediascher Publizisten und BloggerMircea Hodârnău.

Festredner des 12. Großen Mediascher Treffens war Hermann Tontch, allbekannt als Lehrer für Physik, Mathematik und Astronomie an den Mediascher Gymnasien.

In diesen Kontext passte auch die Ehrung von Inge Jekeli, die vom Verband der Siebenbürger Sachsen mit der Stephan Ludwig Roth Medaille ausgezeichnet wurde. Damit wird, wie es in der Verleihungsurkunde heißt, ihr „selbstloser Einsatz und ihre Verdienste um die Erhaltung, Pflege und Verbreitung siebenbürgisch-sächsischer Kultur und ihren Beitrag zum Selbstverständnis und Zusammenhalt der Gemeinschaft der Siebenbürger Sachsen“ gewürdigt.

Sehr gelungen waren auch die Darbietungen von 6 Trachtenpaaren der siebenbürgischen Tanzgruppe Dinkelsbühl – Feuchtwangen, die unter der Leitung von Doris Schuller fröhliche Stimmung auf die Bühne brachten, die sich schnell dem Publikum übertrug.
Im Haus der Geschichte wurde zur gleichen Zeit die Ausstellung „Zünfte, Nachbarschaften und Bruderschaften in Mediasch. Zeugnisse europäischer Stadtkultur“ vorgestellt.

Stimmung pur war auch nach dem Abendessen in beiden Schrannen-Sälen angesagt. Zu den Klängen der Band „Rocky 5“ ließen die Gäste des großen Saales die Wände zittern und feierten ihre Party (früher mal „Chef“ genannt) ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

Quelle: www.mediasch.de

 

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in:
Bilder aus Siebenbürgen
Video
Map

Nachrichten aus Siebenbürgen

  • No news today.