Wehrkirchen
Nemsa_Biserica_evanghelica
Mosna_Fortified_Church_-_side_view
img_3698
cetatea-Medias
Cetatea-Biertan
biserica-valea-viilor
Spa in Transsilvanien
3924315
cazareh2
Piscina interioara - Centru SPA - Hotel Belvedere Sovata
Graf Dracula
  • Romanian Town Celebrates Dracula History
    sighisoara-dracula
  • iphone_photo_525_1
    Dracula_for_Sale_-_Sighisoara_-_Romania
  • castelul_bran
    Bran
  • DSC01930
    962497267_56fe35fd51
Tradition Transsilvaniens
sibiu
SIBIU
Sibiu_capitala_culturala_europeana_in_2007_009
Sibiu_capitala_culturala_europeana_in_2007_008
Reise zum Schloß
castel-Bethlen
0946a2c4e386f81b2dfd63ea392173c4
Alle unsere Touren

Ausflüge in Siebenbürgen

Tagesausflüge zu den schönsten Schlössern, Häusern und authentische Orten aus Siebenbürgen!

JETZT BUCHEN!

+40.745.51.30.92
+40.749.68.07.70

contact@
turistintransilvania.com

Weekend Tipp: in den Karpaten Paradies auf der Transalpina Stasse

transalpina3

Es wird gesagt, dass ein Tag in den Bergen und in der Natur Energie für das ganze Jahr gibt, und dieses Gefühl haben Sie auf der Transalpina Strasse. Diese Strasse, die die Parang Berge von einem Ende zum anderen überquert, manchmal in Höhen über 2.100 Meter , wird “Pfad des Teufels ” genannt.

Die Transalpina Reise kann von beiden Enden gestartet werden, es sei aus Sebes, Alba Kreis oder aus Novaci ,Kreis Gorj. In jedem Fall ist es wichtig, dass der Weg in den frühen Morgenstunden gestartet wird. Die Strecke ist schwierig, so dass der Fahrer 148 Kilometer, etwa drei Stunden, wachsam sein muss.

Wir fahren los aus Sebes und machen einen ersten Halt in Jina (Sinna). Das Dorf liegt 900 Meter über dem Meeresspiegel und hier kann man sich ein ethnographisches Museum der Familie Morariu ansehen (http://www.turistintransilvania.com/muzeul-etnografic-al-familiei-morariu-de-la-jina-749/) . Obwohl wir gerne länger bleiben wollen, müssen wir weiter weil  der Weg sehr lang ist. Nach ein Paar Minuten kommen wir in Sugag an und vor uns beginnt ein Weg, der zum Himmel aufsteigt.Der Oasa und Tau Damm haben von hier eine atemberaubende Aussicht. Nahe des Oasa Dammes gibt es mehrere Punkte, die einen Besuch wert sind: Prigoanei und Sureanu Wiesen oder das Frumoasei Tal.

Nach weiteren 60 Kilometer zeigt uns Transalpina, warum es sich auch Königsstraße genannt wird. Nun sind wir in Obârşia Lotrului. Jetzt beginnen man das Signal des Telefons zu verlieren und die Straße wird immer steiler. Die Berge sind beeindrucksvoll  und wir können nun den schönen Himmel uns ansehen. Es geht weiter nach Novaci. Wir kommen zum Übergang  Urdele an, hier ist der höchste Punkt der Transalpina. Die Welt von 2145 Metern gesehen ist anders. Auf einer Strecke von mehreren Kilometern lag sind nur Berge, Wälder, Gewässer und manchmal ein Tisch mit Bänke. Wir wollen nicht mehr von hier gehen, aber wir halten den Weg in Richtung Novaci, wo die Strasse der Könige endet.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar in:
Bilder aus Siebenbürgen
Video
Map

Nachrichten aus Siebenbürgen